Opel Vectra B

Ab 1995 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Opel Wektra
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Kontrollgeräte
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Die Heizung, die Lüftung
- 5. Das Brennstoffsystem
   + 5.1. Das Brennstoffsystem der Benzinmotoren
   - 5.2. Die Brennstoffsysteme des Dieselmotors
      5.2.1. Die Einleitung
      5.2.2. Die technischen Charakteristiken
      5.2.3. Der Luftfilter und die Lufteinlasskanäle
      5.2.4. Das Pedal des Gaspedals
      5.2.5. Die Auffüllung und prokatschka des Brennstoffsystems
      5.2.6. Der Sensor des Niveaus des Brennstoffes
      5.2.7. Der Tank
      5.2.8. Die Prüfung und die Regulierung der maximalen Wendungen
      5.2.9. Der Start des kalten Motors
      + 5.2.10. Die elektrischen Knoten des Systems der Einspritzung
      5.2.11. Die Brennstoffpumpe des hohen Drucks
      5.2.12. Die Prüfung des Momentes der Einspritzung des Brennstoffes
      5.2.13. Die Regulierung des Momentes der Einspritzung des Brennstoffes
      5.2.14. Die Brennstoffdüsen
      5.2.15. Das Turbogebläse
      5.2.16. Der Wärmeübertrager
      5.2.17. Der Einlasskollektor
      5.2.18. Der Abschlußkollektor
+ 6. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 7. Die Transmission
+ 8. Das Bremssystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Karosserie
+ 11. Die elektrische Ausrüstung
+ 12. Die Hauptdefekte
c4e3aa18


5.2.17. Der Einlasskollektor

Die Abnahme und die Anlage

DIE MOTOREN 1,7 L

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie die Leitung der Masse vom Akkumulator ab.
2. Schwächen Sie die Kummete, die den Einlasswindkanal zum Mantel des Luftfilters festigen und nehmen Sie es vom Motor ab.
3. Schwächen Sie die Kummete und werden die Bolzen abschrauben, die den Einlasswindkanal des Turbogebläses festigen und nehmen Sie es vom Kopf des Blocks der Zylinder ab.
4. Werden die Bolzen abschrauben, die das Rohr des Lufteinlaufs des Wärmeübertragers zum Kollektor des Kopfes des Blocks der Zylinder festigen und schalten Sie das Rohr vom Kollektor aus. Schwächen Sie das Kummet der Befestigung anderer Seite des Rohres und nehmen Sie das Rohr vom Motor ab.
5. Schwächen Sie das Kummet und nehmen Sie den Vakuumschlauch der Brennstoffpumpe vom Heckende des Kollektors ab.
6. Werden die Schrauben abschrauben und nehmen Sie den Träger des Geflechtes der Leitungen vom Kollektor ab.
7. Gleichmäßig werden und die Bolzen und die Muttern, die den Einlasskollektor zum Kopf des Blocks der Zylinder festigen allmählich abschrauben.
8. Nehmen Sie den Einlasskollektor zusammen mit der Verlegung ab.
9. Prüfen Sie, dass die verknüpften Oberflächen des Einlasskollektors und des Kopfes des Blocks der Zylinder, rein und trocken und die neue Verlegung auf die Theken des Kollektors feststellen Sie.
Stellen Sie den Kollektor fest und, in diagonalnoj die Reihenfolgen, gleichmäßig arbeitend und ziehen Sie allmählich die Muttern und die Bolzen der Befestigung des Kollektors vom geforderten Moment fest.
Stellen Sie den Träger des Geflechtes der Leitungen fest.
Schalten Sie den Vakuumschlauch der Brennstoffpumpe zum Kollektor an.
Stellen Sie das Rohr des Lufteinlaufs des Wärmeübertragers fest, die neue Verlegung verwendend. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Rohres fest und schalten Sie den Einlassschlauch an.
Stellen Sie die Einlasskanäle fest und schalten Sie den Akkumulator an.

DIE MOTOREN 2,0 L

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie die Leitung der Masse vom Akkumulator ab. Werden die Schrauben abschrauben und nehmen Sie den Plastikmantel vom Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder ab.
2. Auf den Motoren turbo des niedrigen Drucks nehmen Sie das metallische und elastische Rohr ab, das den Abschlußkollektor mit dem Turbogebläse verbindet, und auf den Motoren turbo des hohen Drucks nehmen Sie das Rohr ab, das den Kollektor mit dem Wärmeübertrager verbindet.
3. Werden die Schrauben (sind von den Zeiger angegeben) die Befestigungen des Trägers des Geflechtes der Leitungen zum Oberteil des Einlasskollektors abschrauben.
4. Schalten Sie die elektrischen Stecker von den Sensoren der kühlenden Flüssigkeit, der Brennstoffpumpe des hohen Drucks aus, des Sensors der Kurbelwelle und des Sensors der Überschreitung des Drucks des Kollektors und versetzen Sie den Träger des Geflechtes der Leitungen zur Seite vom Kollektor.
5. Nehmen Sie das Vakuumrohr vom Ventil des Systems des nochmaligen Verbrennens der durchgearbeiteten Gase, das auf dem Oberteil des Kollektors gelegen ist ab.
6. Werden die Anschlussmutter der Befestigung des Rohres der Abgabe des Brennstoffes zur Düse abschrauben.
7. Werden die Anschlussmutter der Befestigung des Rohres der Abgabe des Brennstoffes zur Brennstoffpumpe abschrauben.
8. Nehmen Sie die Rohrleitungen der Abgabe des Brennstoffes von der Brennstoffpumpe zu den Brennstoffdüsen ab.
9. Gleichmäßig werden und die Bolzen allmählich abschrauben und nehmen Sie das Oberteil des Kollektors ab.
10. Um die untere Sektion des Einlasskollektors abzunehmen, schalten Sie das Vakuumrohr vom Ventil des Zwerchfelles aus.
11. Werden den Bolzen der Befestigung des Trägers des elektrischen Steckers abschrauben.
12. Gleichmäßig werden und die Muttern der Befestigung allmählich abschrauben und nehmen Sie die untere Sektion des Kollektors mit der Verlegung vom Kopf des Blocks der Zylinder ab.
13. Stellen Sie die untere Sektion des Einlasskollektors zusammen mit der Verlegung auf den Kopf des Blocks der Zylinder fest und festigen Sie von den Muttern, sie in diagonalnoj die Reihenfolgen festziehend.
14. Schalten Sie den Vakuumschlauch des Ventiles des Zwerchfelles an und stellen Sie den Träger mit dem elektrischen Stecker fest.
15. Stellen Sie die obere Sektion des Einlasskollektors zusammen mit der Verlegung fest und festigen Sie von den Bolzen.
16. Stellen Sie den Träger des Geflechtes der Leitungen auf das Oberteil des Kollektors fest und festigen Sie von den Bolzen. Schalten Sie die elektrischen Stecker an und schalten Sie das Vakuumrohr zum Ventil des nochmaligen Verbrennens der durchgearbeiteten Gase an.
17. Stellen Sie den Einlasswindkanal fest und stellen Sie den Plastikmantel auf den Kopf des Blocks der Zylinder fest.
18. Schalten Sie den Akkumulator an, starten Sie den Motor und prüfen Sie die Dichtheit des Brennstoffsystems.
Auf die Hauptseite