Opel Vectra B

Ab 1995 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Opel Wektra
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Kontrollgeräte
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Reparatur des Motors SOCH, der im Auto bestimmt ist
      3.1.1. Die Einleitung
      3.1.2. Die technischen Charakteristiken
      3.1.3. Die Prüfung des Drucks der Kompression
      3.1.4. Der obere tote Punkt (WMT) des Kolbens des ersten Zylinders
      3.1.5. Der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.1.6. Die Scheibe der Kurbelwelle
      3.1.7. Die Mäntel des gezahnten Riemens
      3.1.8. Der gezahnte Riemen
      3.1.9. Der Mechanismus der Spannung des gezahnten Riemens und die Scheiben
      3.1.10. Der Ersatz uplotnitelnogo die Ringe raspredwala
      3.1.11. Raspredwal und des Körpers raspredwala
      3.1.12. Hydraulisch tolkateli
      3.1.13. Der Kopf des Blocks der Zylinder
      3.1.14. Die fette Schale
      3.1.15. Die fette Pumpe
      3.1.16. Das Schwungrad / die Platte des Antriebes
      3.1.17. Der Ersatz uplotnitelnych der Ringe der Kurbelwelle
      3.1.18. Die Aufhängung der Kraftanlage
   + 3.2. Die Reparatur des Motors DOSH, der im Auto bestimmt ist
   + 3.3. Die Reparatur des Dieselmotors die 1,7 l, der im Auto bestimmt ist
   + 3.4. Die Reparatur des Dieselmotors die 2,0 l, der im Auto bestimmt ist
   + 3.5. Die Generalüberholung der Motoren
+ 4. Die Heizung, die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 7. Die Transmission
+ 8. Das Bremssystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Karosserie
+ 11. Die elektrische Ausrüstung
+ 12. Die Hauptdefekte
c4e3aa18



3.1.18. Die Aufhängung der Kraftanlage

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Verbesserung des Zuganges auf die Aufhängung der Kraftanlage heben Sie den Vorderteil des Autos und legen Sie auf den Ständern fest.
2. Prüfen Sie den Zustand der Gummielemente der Aufhängung auf das Vorhandensein der Risse, des Alterns und der Schichtung.
3. Prüfen Sie die Zuverlässigkeit der Befestigung der Aufhängungen des Motors.
4. Den Motor aus der Seite zur Seite versetzend, prüfen Sie ljuft in den Aufhängungen des Motors. Ljuft soll unbedeutend sogar bei den neuen Elementen der Aufhängungen sein.

Der Ersatz der Vorderachsfederung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Werden die Bolzen abschrauben und nehmen Sie den Luftzug der Kompensation des Drehmoments von der rechten Seite des Motors ab.
2. Heben Sie den Vorderteil des Autos und legen Sie auf den Ständern fest.
3. Stellen Sie unter dem Motor den Heber fest und durch hölzern brussok heben Sie den Motor auf, bis das ganze Gewicht des Motors vom Heber wahrgenommen werden wird.
4. Werden die Mutter der Befestigung der Aufhängung zum unteren Vorderrahmen und die obere Mutter der Befestigung der Aufhängung zur Kraftanlage abschrauben.
5. Heben Sie den Motor auf und ziehen Sie die Stütze der Aufhängung der Kraftanlage heraus.
6. Prüfen Sie alle Elemente der Aufhängung auf die Merkmale des Verschleißes und falls notwendig ersetzen Sie.
7. Stellen Sie die Stütze der Aufhängung auf die Stelle fest und festigen Sie von den Bolzen.
8. Senken Sie das Auto und stellen Sie den Luftzug der Kompensation des Drehmoments fest.

Der Ersatz der hinteren Aufhängung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Werden die Bolzen abschrauben, nehmen Sie den Luftzug der Kompensation des Drehmoments von der rechten Seite des Motors ab.
2. Heben Sie den Vorderteil des Autos und legen Sie auf den Ständern fest.
3. Auf den Modellen mit der mechanischen Getriebe schwächen Sie klemm- den Bolzen des Stockes der Umschaltung der Sendungen und nehmen Sie den Stock der Umschaltung der Sendungen vom Luftzug der Verwaltung ab.
4. Auf den Modellen mit der automatischen Getriebe schalten Sie das Tau der Auswahl der Sendungen von der Getriebe aus.
5. Stellen Sie unter dem Motor den Heber fest und durch hölzern brussok heben Sie den Motor auf, bis das ganze Gewicht des Motors vom Heber wahrgenommen werden wird.
6. Werden die Bolzen abschrauben, die die hintere Aufhängung der Kraftanlage zum unteren Rahmen festigen, und ziehen Sie sie vom Auto heraus.
7. Stellen Sie die neue hintere Aufhängung der Kraftanlage fest und befestigen Sie von ihren Bolzen am unteren Rahmen.
8. Senken Sie den Motor und ziehen Sie den Heber vom Auto heraus.
9. Auf den Modellen mit der mechanischen Getriebe schalten Sie den Stock der Umschaltung der Sendungen nochmalig an und falls notwendig regulieren Sie den Mechanismus der Umschaltung der Sendungen.
10. Auf den Modellen mit der automatischen Getriebe schalten Sie das Tau der Auswahl der Sendungen an.
11. Senken Sie das Auto und stellen Sie den Luftzug der Kompensation des Drehmoments fest.
Auf die Hauptseite