Opel Vectra B

Ab 1995 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Opel Wektra
- 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Kontrollgeräte
   1.2. Die Kombination der Geräte
   1.3. Die Kontrolllämpchen
   1.4. Der Zähler des vorbeigekommenen Weges und die Stunden
   1.5. Das Triple-Info-Display
   1.6. Das Multi-Info-Display
   1.7. Das Multi-Info-Display - Check-control
   1.8. Das Multi-Info-Display - der Bordcomputer
   1.9. Das System der Heizung und der Lüftung
   1.10. Die Klimaanlage
   1.11. Die Heizung
   1.12. Die elektronische Klimaanlage
   1.13. Das System TC
   1.14. Das Tempomat
   1.15. Der Katalysator
   1.16. Die Signaleinrichtung des elektronischen Systems des Motors
   1.17. Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
   1.18. Die automatische Getriebe
   1.19. Die Hinweise nach dem Fahren
   1.20. Die Einsparung des Brennstoffes
   1.21. Die Sorte des Brennstoffes
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Die Heizung, die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 7. Die Transmission
+ 8. Das Bremssystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Karosserie
+ 11. Die elektrische Ausrüstung
+ 12. Die Hauptdefekte
c4e3aa18


1.8. Das Multi-Info-Display - der Bordcomputer

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Bordcomputer der Firma Orel informiert über die Kennwerte der Bewegung, die er auch dem elektronischen Weg ständig registriert analysiert.

Vom Druck der Taste auf dem Display werden die folgenden Funktionen dargestellt:

 – Momentanverbrauch (die laufenden Kosten des Brennstoffes);
 – Durchschmttsverbrauch (die mittleren Kosten des Brennstoffes);
 – Absolutverbrauch (die vollen Kosten des Brennstoffes);
 – Durchschnittsgeschwindigkeit (die mittlere Geschwindigkeit der Bewegung);
 – Wegstrecke (der vorbeigekommene Weg);
 – Reichweite (der Vorrat des Laufs bis zur Nachtankung);
 – Stoppuhr (die Stoppuhr);
 – AuBentemperatur (die äusserliche Temperatur).

Einige Funktionen werden auf dem Display in Form von den Kürzungen dargestellt.
Die Mitteilungen der Funktion Check-Control haben den Vorteil immer.

Die Verwaltung vom Bordcomputer verwirklicht sich von zwei Tasten auf dem Hebel des Umschalters des Scheibenwischers.
Die Taste S – die Auswahl der Funktion.
Zu drücken, bis die nötige Funktion dargestellt werden wird.
Die Taste R – die Ableitung.

Bei der Abbildung der Funktionen

 – Der mittlere Aufwand des Brennstoffes;
 – Der volle Aufwand des Brennstoffes;
 – Die mittlere Geschwindigkeit der Bewegung;
 – Der vorbeigekommene Weg

Es geschieht ihr gleichzeitiger Start mittels des Druckes auf die Taste R (nicht weniger als 2 Sekunden).

Früher werden die im Gedächtnis aufgezeichneten Daten automatisch gewaschen sein, es wird die Ableitung der Stoppuhr auf die Nullbedeutung gleichzeitig geschehen. Der Vorrat des Laufs wird von neuem gerechnet.

Der laufende Aufwand des Brennstoffes und die äusserliche Temperatur sind nicht rückgestellt.

Der laufende Aufwand des Brennstoffes

Die Indikation ändert sich je nach der Geschwindigkeit der Bewegung.
Die Indikation in den l/Stunde ist es 13 km/Stunde niedriger.
Die Indikation im l/100 des km über 13 km/Stunde.
Die Indikation 0л/100 der km beim Fehlen des Druckes auf das Pedal des Gaspedals.

Der mittlere Aufwand des Brennstoffes

Die Berechnung der mittleren Kosten des Brennstoffes kann von neuem jederzeit, zum Beispiel, nach der Auftankung vom Brennstoff, mittels des Druckes auf die Taste R begonnen sein.
Die Indikation im l/100 des km.

Der volle Aufwand des Brennstoffes

Die Indikation der verbrauchten Anzahl des Brennstoffes. Die Messung kann von neuem jederzeit mittels des Druckes auf die Taste R begonnen sein.
Die Indikation in den Litern.

Die mittlere Geschwindigkeit der Bewegung

Die Berechnung der mittleren Geschwindigkeit der Bewegung kann von neuem jederzeit, zum Beispiel, nach dem Anfang der Bewegung, mittels des Druckes auf die Taste R begonnen sein.
Die Pausen in der Bewegung mit der Ausschaltung der Zündung werden bei der Berechnung nicht berücksichtigt.
Die Indikation in den km/st.

Der vorbeigekommene Weg

Die Indikation der vorbeigekommenen Kilometer des Weges. Die Messung kann mittels des Druckes auf die Taste R gestartet werden begonnen sein.
Die Indikation in den Kilometern.

Der Vorrat des Laufs mehr 50 km

Der Vorrat des Laufs wird gerechnet, ausgehend vom laufenden Vorrat und dem mittleren Aufwand des Brennstoffes für die letzten 20–30 Kilometer des vorbeigekommenen Weges.
Nach der Auftankung vom Brennstoff, wird die neue Bedeutung des Vorrates des Laufs oder mittels des Druckes auf die Taste R dargestellt, oder es wird durch etwas Kilometer des vorbeigekommenen Weges automatisch festgestellt.
Die Indikation im km.

Der Vorrat des Laufs weniger 50 km

Die Indikation wird auf die Funktion „Reichweite" („der Vorrat des Laufs") ohne Druck auf die Taste S umgeschaltet, wenn der Vorrat des Brennstoffes im Tank weniger als auf 50 km packt. Die Indikation blinzelt.

Mittels der Auswahl anderer Funktion, die vorliegende präventive Funktion wird ausgeschaltet. Die nochmalige automatische Umschaltung auf die Funktion „Reichweite" („der Vorrat des Laufs") verwirklicht sich nach der Unterbrechung der Fahrt.
Die Indikation in den Kilometern.

Die Stoppuhr

Mittels des Druckes auf die Taste R verwirklicht sich die Umschaltung die Null – der Start – der Füße – die Null...
Die Bestimmung der Zeit, die im Wegen durchgeführt ist: die Ausschaltung der Zündung bringt zur Unterbrechung der Stoppuhr. Beim Einschluss der Zündung wird die Stoppuhr die Arbeit fortsetzen.

Die äusserliche Temperatur

Die herabgesetzte Temperatur wird sofort, erhöht – mit dem Verzug dargestellt. Beim Einschluss der Zündung wird die Indikation auf die Funktion „AuBentemperatur" („die Äusserliche Temperatur") automatisch umgeschaltet.
Für die Warnung vor der Vereisung des Weges die Indikation bei der Temperatur ist es 3 ° Mit automatisch niedriger wird auf die Funktion „AuBentemperatur" („die Äusserliche Temperatur") umgeschaltet und blinzelt.

Mittels der Auswahl anderer Funktion wird die vorliegende präventive Funktion ausgeschaltet. Bei der Temperatur ist es-5 ° Mit die Indikation der äusserlichen Temperatur niedriger blinzelt nicht.
Die Indikation in ° S

Auf die Hauptseite