Opel Vectra B

Ab 1995 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Opel Wektra
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Kontrollgeräte
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Reparatur des Motors SOCH, der im Auto bestimmt ist
   + 3.2. Die Reparatur des Motors DOSH, der im Auto bestimmt ist
   + 3.3. Die Reparatur des Dieselmotors die 1,7 l, der im Auto bestimmt ist
   + 3.4. Die Reparatur des Dieselmotors die 2,0 l, der im Auto bestimmt ist
   - 3.5. Die Generalüberholung der Motoren
      3.5.1. Die Einleitung
      + 3.5.2. Die technischen Charakteristiken
      3.5.3. Die Abnahme und die Anlage des Benzinmotors zusammen mit der Getriebe
      3.5.4. Die Abnahme und die Anlage des Dieselmotors zusammen mit der Getriebe
      3.5.5. Die Reparatur des Motors
      3.5.6. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.5.7. Die Reinigung und die Besichtigung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.5.8. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.5.9. Die Abnahme der Kolben von den Triebstangen
      3.5.10. Die Abnahme der Kurbelwelle
      3.5.11. Der Block der Zylinder des Motors
      3.5.12. Die Kolben und die Triebstangen
      3.5.13. Die Kurbelwelle
      3.5.14. Die Besichtigung gründlich und schatunnych der Lager
      3.5.15. Die Reihenfolge der Montage des Motors bei der Generalüberholung
      3.5.16. Die Anlage der Kolbenringe
      3.5.17. Die Auswahl der Lager
      3.5.18. Die Anlage der Kurbelwelle
      3.5.19. Die Kolben und die Triebstangen, die Prüfung der Arbeitsspielraüme schatunnych der Lager
      3.5.20. Die Prüfung des Arbeitsspielraums des Lagers des unteren Kopfes der Triebstange
      3.5.21. Die Anlage der Kolben mit den Triebstangen
      3.5.22. Der Start des Motors nach der Generalüberholung
+ 4. Die Heizung, die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 7. Die Transmission
+ 8. Das Bremssystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Karosserie
+ 11. Die elektrische Ausrüstung
+ 12. Die Hauptdefekte
c4e3aa18


3.5.12. Die Kolben und die Triebstangen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Kolben und die Triebstange

1. Der Sperrring

2. Der Kolbenfinger

3. Der Zeiger auf dem Kopf des Kolbens

4. Der Kolben

5. Die Triebstange

6. Das Zeichen der Triebstange

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vor der Prüfung der Kolben mit den Triebstangen nehmen Sie von den Kolben die Kolbenringe ab und sorgfältig reinigen Sie die Kolben.
2. Für die Abnahme der Kolbenringe von den Kolben machen Sie den Ring auf und stellen Sie unter den Ring gleichmäßig nach dem Kreis zwei oder mehrerer alter Schneiden schtschupa ein und nach ihm schieben Sie den Ring vom Kolben.

Die Warnung

Seien Sie vorsichtig, kratzen Sie den Kolben von den Enden des Rings nicht. Die Ringe sehr brüchig können eben platzen, wenn sie, sehr stark aufzumachen. Die Arbeitskanten der Kolbenringe sehr scharf, deshalb menagieren Sie mit ihnen sehr, um nicht aufgeschnitten zu werden. Sie halten jeden Satz der Ringe zusammen mit den Kolben für ihre nochmalige Anlage auf die Stellen.


3. Reinigen Sie alle Spuren des Rußansatzes vom Oberteil des Kolbens.
4. Entfernen Sie den Rußansatz aus den Rillen unter die Kolbenringe im Kolben, den alten Kolbenring verwendend.
5. Nach der Entfernung des Überfalles reinigen Sie den Kolben mit der Triebstange vom entsprechenden Lösungsmittel und wischen Sie nassucho ab.
6. Sorgfältig schauen Sie jeden Kolben auf das Vorhandensein der Risse um den Rock und die Öffnungen unter den Kolbenfinger an.
7. Prüfen Sie den Verschleiß auf dem Rock des Kolbens, die Öffnung im Kopf des Kolbens, sowie proschog im Oberteil des Kolbens.
8. Die Spuren der Punktkorrosion auf dem Kolben bezeichnen, dass in die Brennkammer die kühlende Flüssigkeit geriet. Man muss den Grund des Treffens der Flüssigkeit in die Brennkammer finden und, sie entfernen.
9. Messen Sie den Durchmesser des Kolbens.
10. Bestimmen Sie den Spielraum des Kolbens im Zylinder, wofür vom Durchmesser des Zylinders den Durchmesser des Kolbens abnehmen Sie und teilen Sie auf zwei.
11. Prüfen Sie jede Triebstange auf den Verschleiß und das Vorhandensein der Risse, sowie die Entstellung der Form.
12. Auf allen Benzinmotoren die Kolbenfinger sapressowany in den oberen Kopf der Triebstange, deshalb den Ersatz der Triebstangen muss man in der spezialisierten Werkstatt erzeugen.
13. Auf den Dieselmotoren sind die Kolbenfinger nach der gleitenden Landung bestimmt und sind im Kolben von zwei Sperrringen festgelegt. Auf diesen Motoren können die Kolben und die Triebstangen auf folgende Weise geteilt sein.
14. Die Schneide des feinen Schraubenziehers verwendend, nehmen Sie vom Kolben den Sperrring ab und von der Hand pressen Sie den Kolbenfinger aus. Bei der nochmaligen Anlage des Kolbenfingers verwenden Sie nur die neuen Sperrringe.
15. Prüfen Sie den Kolbenfinger und das Lager des oberen Kopfes der Triebstange auf den Verschleiß.
16. Die Triebstangen fordern den Ersatz gewöhnlich nicht, wenn davor das Einkeilen des Motors nicht geschehen ist.
17. Auf dem Motor die 1,7 l sammeln Sie den Kolben und die Triebstange so, dass sich das Einstelzeichen auf dem Kopf des Kolbens (ist vom Zeiger angegeben) von der selben Seite, dass auch das Zeichen auf der Triebstange befand (ist vom Zeiger angegeben).
18. Auf den Motoren die 2,0 l sammeln Sie den Kolben und die Triebstange so, dass der Zeiger auf dem Kopf des Kolbens zur Seite, die vom Zeichen auf der Triebstange entgegengesetzt ist vorführte.
19. Schmieren Sie den Kolbenfinger ein und stellen Sie es in den Kolben und den oberen Kopf der Triebstange ein. Prüfen Sie, damit sich der Kolben leicht und auf dem Kolbenfinger frei umdrehte, wonach den Kolbenfinger von den neuen Sperrringen festlegen Sie. Prüfen Sie, damit jeder Sperrring in der Rille des Kolbens richtig gelegen war. Auf den Motoren die 2,0 l stellen Sie die Sperrringe fest so, dass ihre Schlösser nach oben gerichtet waren.
20. Auf den Motoren die 2,0 l soll der Schnitt des Sperrrings nach oben des Kolbens gerichtet sein.
Auf die Hauptseite