Opel Vectra B

Ab 1995 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Opel Wektra
+ 1.1. Die Verwaltungsorgane und die Kontrollgeräte
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Reparatur des Motors SOCH, der im Auto bestimmt ist
   + 3.2. Die Reparatur des Motors DOSH, der im Auto bestimmt ist
   + 3.3. Die Reparatur des Dieselmotors die 1,7 l, der im Auto bestimmt ist
   + 3.4. Die Reparatur des Dieselmotors die 2,0 l, der im Auto bestimmt ist
   - 3.5. Die Generalüberholung der Motoren
      3.5.1. Die Einleitung
      + 3.5.2. Die technischen Charakteristiken
      3.5.3. Die Abnahme und die Anlage des Benzinmotors zusammen mit der Getriebe
      3.5.4. Die Abnahme und die Anlage des Dieselmotors zusammen mit der Getriebe
      3.5.5. Die Reparatur des Motors
      3.5.6. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.5.7. Die Reinigung und die Besichtigung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.5.8. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.5.9. Die Abnahme der Kolben von den Triebstangen
      3.5.10. Die Abnahme der Kurbelwelle
      3.5.11. Der Block der Zylinder des Motors
      3.5.12. Die Kolben und die Triebstangen
      3.5.13. Die Kurbelwelle
      3.5.14. Die Besichtigung gründlich und schatunnych der Lager
      3.5.15. Die Reihenfolge der Montage des Motors bei der Generalüberholung
      3.5.16. Die Anlage der Kolbenringe
      3.5.17. Die Auswahl der Lager
      3.5.18. Die Anlage der Kurbelwelle
      3.5.19. Die Kolben und die Triebstangen, die Prüfung der Arbeitsspielraüme schatunnych der Lager
      3.5.20. Die Prüfung des Arbeitsspielraums des Lagers des unteren Kopfes der Triebstange
      3.5.21. Die Anlage der Kolben mit den Triebstangen
      3.5.22. Der Start des Motors nach der Generalüberholung
+ 4. Die Heizung, die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 7. Die Transmission
+ 8. Das Bremssystem
+ 9. Der Fahrteil
+ 10. Die Karosserie
+ 11. Die elektrische Ausrüstung
+ 12. Die Hauptdefekte
c4e3aa18


3.5.17. Die Auswahl der Lager

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Markierung der Gruppe der Umfänge gründlich schejki des Lagers der Kurbelwelle des Dieselmotors die 1,7 l

Die Stelle des Auftragens der Markierung des Durchmessers der Öffnung der Lager des Dieselmotors 1,7 l

Der Dieselmotor 1,7 l

Für die Auswahl des Arbeitsspielraums der Lager verwenden verschiedene 4 Beilagen, die vom farbigen Zeichen auf der Stirnseite bezeichnet sind. Die Farbe des Zeichens bezeichnet die Dicke der Beilage und konsequent nimmt je nach der Farbe zu: grün, braun, schwarz oder blau.

Wenn man die Beilage des Lagers ersetzen muss, prüfen Sie zuerst und machen Sie die Aufzeichnung des Zeichens der Identifizierung, die auf Kurbel- Welle gelegen ist, angrenzend mit jeder gründlich schejkoj des Lagers.

Zeichnen Sie die Hauptmarkierungen der Identifizierung des Umfanges der Öffnung des Lagers auf, die auf der unteren verknüpften Oberfläche des Heckendes des Blocks der Zylinder des Motors aufgetragen ist.

Entsprechend dem Kode der Öffnung des Lagers und dem Kode schejki der Kurbelwelle wählen Sie die neue Beilage des gründlichen Lagers, die nächste Tabelle verwendend. Die Kodes der Kurbelwelle sind von der linken Seite, der Coda der Öffnungen der Lager im Oberteil gebracht. Der Typ des Lagers kommt auf der Kreuzung zwei Linien heraus.
1
2
3
Die Linie
Der Schwarze
Der Braune
Der Grüne
Die Linien
Der Blaue
Der Schwarze
Der Braune

Die übrigen Motoren

Es ist die Nutzung wie standardmäßig, als auch mit dem verringerten Umfang der gründlichen Lager der Kurbelwelle möglich. Der geforderte Umfang des Lagers kann nach der Messung schejki der Kurbelwelle bestimmt sein.

Die Prüfung des Arbeitsspielraums des Lagers

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Reinigen Sie das Heckende der Beilage und die Stelle seiner Anlage im Block der Zylinder und kryschkach der gründlichen Lager.
2. Stellen Sie die Beilagen auf die Stellen fest, dabei soll der Vorsprung auf der Beilage mit dem Falz auf dem Deckel vereint werden.
3. Eine der Methoden, die das Vorhandensein der Meßschraube für die Messung des Durchmessers der Öffnungen vermutet, besteht darin, des Deckels der gründlichen Lager zusammen mit der Beilage auf den Block der Zylinder festzustellen und, von ihrem geforderten Moment anzuschrauben. Messen Sie den Innendurchmesser jedes gesammelten Paares Beilagen der Lager. Messen Sie den Durchmesser von jedem gründlich schejki der Kurbelwelle. Ziehen Sie den gemessenen Durchmesser des Lagers den entsprechenden Durchmesser gründlich schejki der Kurbelwelle ab.
4. Zweiter (und genauer) besteht die Methode darin, das Erzeugnis, das wie Plastigage bekannt ist zu verwenden. Es ist der runde Plastkern, der zwischen der Beilage und schejkoj der Kurbelwelle zusammengepresst wird. Nach der Abnahme des Deckels des gründlichen Lagers wird der deformierte Plastikkern von der speziellen Schablone gemessen, die es im Satz Plastigage gibt. Die Prozedur für die Nutzung Plastigage die Folgende.
5. Auf bestimmt in den Block der Zylinder die Beilagen stellen Sie ohne Schmieren die Kurbelwelle fest. Schejki der Kurbelwelle und sollen die Beilagen ganz rein und trocken sein.
6. Schneiden Sie etwas Stückchen des Plastikkernes Plastigage (sie sollen ein wenig kürzer sein, als die Breite der Hauptlager) ab und stellen Sie auf jede schejku der Kurbelwelle fest.
7. Stellen Sie des Deckels mit den unteren Beilagen fest und ziehen Sie die Bolzen der Befestigung vom geforderten Moment fest. Im Laufe der Messung des Spielraums von der Methode Plastigage drehen Sie die Kurbelwelle nicht.
8. Werden den Deckel der Befestigung der Beilage abschrauben, nehmen Sie sie ab und dem deformierten Plastikkern verwenden Sie das großzügige Lineal. Die Breite des deformierten Plastikkernes mit der Kontrollbreite auf dem großzügigen Lineal vergleichend, bestimmen Sie die Größe des Spielraums.
9. In den Abschluss reinigen Sie die Spuren Plastigage – des Materials von den Beilagen und der Kurbelwelle sorgfältig.

Auf die Hauptseite